· 

Lightroom CC Preset Einstellungen - kostenfrei und professionell

Meiner Erfahrung nach weiß ich, dass viele Anfänger Fotografen während der Entwicklung von Aufnahmen mit Lightroom gerne die richtigen Einstellungen vornehmen würden, scheitern aber, weil die Regler falsch geschoben werden. Heute zeige ich euch ein Preset, dass sich sehr gut für Hochzeitsaufnahmen eignet, mit richtigen Einstellungen.

Lightroom CC Preset - HDR Retro Old Effekt



In heutigem Workshop zeige ich euch, welche Einstellungen man vornehmen muss, um diesen HDR Retro Old Effekt Look zu meistern.

Lightroom CC Preset - HDR Retro Old Effekt
Lightroom CC Preset - HDR Retro Old Effekt

Schritt 1 - Originale Dateien hochladen



Wir starten mit Original Aufnahmen. So wie die Bilder in echt aufgenommen worden waren. Wenn man schon beim Fotografieren die richtigen Einstellungen am Fotoapparat vorgenommen hat, fällt es im nach hinein leichter den Bildern den richtigen Look zu verpassen.

Schritt 2 - Überbelichtete und unterbelichtete Stellen



Wie man die überbelichteten und unterbelichteten Stellen zum Vorschein bringen kann und warum dies für die Entwicklung wichtig ist, erkläre ich in einem meiner Artikel - Mit Lightroom CC Histogramm richtig arbeiten.

Original Aufnahme 1 - Canon 6D Mark 2

Überbelichtete Stellen bei der Aufnahme
Überbelichtete Stellen sind Rot markiert

Original Aufnahme 2 - Nikon D300

Unterbelichtete Stellen
Unterbelichtete Stellen sind Blau markiert

Schritt 3 - Grundeinstellungen grob vornehmen



Nachdem wir das Histogramm zurecht geschoben haben, gehen wir zu den Grundeinstellungen über. Nimmt euch hierfür nur grobe Einstellungen vor, weil diese am Ende angepasst werden müssen. Achtung!!! Bei den Grundeinstellungen dürft ihr euch nicht auf meine Werte festlegen. Diese Wette werden mit unterschiedlicher Kamera, Umgebung und Lichtverhältnissen immer abweichen und müssen individuell angepasst werden.

Nachdem wir das Histogramm zurecht geschoben haben, gehen wir zu den Grundeinstellungen über. Nimmt euch hierfür nur grobe Einstellungen vor, weil diese am Ende angepasst werden müssen.
Schritt 3 - Grundeinstellungen grob vornehmen

Schritt 4 - Gradationskurve einstellen



Wie man erkennen kann, habe ich keine Einstellungen bei der Gradationskurve vorgenommen, außer, dass ich bei der Punktkurve den Kontrast auf Stark gesetzt habe (blauer Pfeil). Nachdem ich den Kontrast eingestellt habe, erkennt man deutlich die Veränderung des Bildes vom Schritt 3 zu 4.

Wie man erkennen kann, habe ich keine Einstellungen bei der Gradationskurve vorgenommen, außer, dass ich bei der Punktkurve den Kontrast auf Stark gesetzt habe (blauer Pfeil).
Schritt 4 - Gradationskurve einstellen

Schritt 5 - Farbton, Sättigung und Luminanz der Farben richtig einstellen



Ab jetzt dürft ihr alle Einstellungen auf eure Bilder übertragen, damit der HDR Look zum Vorschein kommt.

Übertragt die Zahlen für Farbton, Sättigung und Luminanz genau so, wie auf meinem Bild. Falls eurer Ergebnis von meinem Bild abweicht, müssen am Ende die Regler bei den Grundeinstellungen angepasst werden.

Ab jetzt dürft ihr alle Einstellungen auf eure Bilder übertragen, damit der HDR Look zum Vorschein kommt.  Übertragt die Zahlen für Farbton, Sättigung und Luminanz genau so, wie auf meinem Bild. Falls eurer Ergebnis von meinem Bild abweicht, müssen am End
Schritt 5 - Farbton, Sättigung und Luminanz der Farben richtig einstellen

Schritt 6 - Teiltonung Einstellungen vornehmen



Bei der Teiltonung müsst ihr ebenfalls alle Einstellungen auf eure Bilder übertragen, damit der HDR Look zum Vorschein kommt.

Schiebt die Regler für Teiltonung genau so zurecht, wie auf meinem Bild. Falls eurer Ergebnis von meinem abweicht, müssen am Ende die Regler bei den Grundeinstellungen angepasst werden.

Bei der Teiltonung müsst ihr ebenfalls alle Einstellungen auf eure Bilder übertragen, damit der HDR Look zum Vorschein kommt.  Schiebt die Regler für Teiltonung genau so zurecht, wie auf meinem Bild. Falls eurer Ergebnis von meinem abweicht, müssen am End
Schritt 6 - Teiltonung Einstellungen vornehmen

Schritt 7 - Details Einstellungen vornehmen



Schiebt die Regler für Details genau so zurecht, wie auf meinem Bild.

Schiebt die Regler für Details genau so zurecht, wie auf meinem Bild.
Schritt 7 - Details Einstellungen vornehmen

Schritt 8 - Objektivkorrekturen bzw. Profilkorrekturen aktivieren



Setzt das Häkchen bei Profilkorrekturen aktivieren.

Setzt das Häkchen bei Profilkorrekturen aktivieren.
Schritt 8 - Objektivkorrekturen bzw. Profilkorrekturen aktivieren

Schritt 9 - Transformieren



Beim Transformieren müssen keine Einstellungen vorgenommen werden.

Beim Transformieren müssen keine Einstellungen vorgenommen werden.
Schritt 9 - Transformieren

Schritt 10 - Effekte wie Betrag, Mittelpunkt und Rundheit einstellen



In diesem Abschnitt können meine Werte übernommen werden, müssen aber nicht. Spielt mit dem Regler Betrag in den Bereich Plus und Minus, damit ihr den Unterschied erkennt.

In diesem Abschnitt können meine Werte übernommen werden, müssen aber nicht. Spielt mit dem Regler Betrag in den Bereich Plus und Minus, damit ihr den Unterschied erkennt.
Schritt 10 - Effekte wie Betrag, Mittelpunkt und Rundheit einstellen

Schritt 11 - Kalibrierung Einstellungen vornehmen



Bei der Kalibrierung ist es ebenfalls ganz wichtig, dass alle Einstellungen auf eure Bilder übertragen werden, damit der HDR Look zum Vorschein kommt.

Schiebt die Regler für Kalibrierung genau so zurecht, wie auf meinem Bild. Falls eurer Ergebnis von meinem abweicht, müssen am Ende die Regler bei den Grundeinstellungen angepasst werden.

Bei der Kalibrierung ist es ebenfalls ganz wichtig, dass alle Einstellungen auf eure Bilder übertragen werden, damit der HDR Look zum Vorschein kommt.  Schiebt die Regler für Kalibrierung genau so zurecht, wie auf meinem Bild. Falls eurer Ergebnis von mei
Schritt 11 - Kalibrierung Einstellungen vornehmen

Endergebnis

Grundeinstellungen anpassen - Belichtung, Kontrast, Lichter, Tiefen, Weiß, Schwarz und Klarheit

Jetzt zeige ich 4 unterschiedliche Aufnahmen, die mit unterschiedlichen Kameras aufgenommen worden sind, unter unterschiedlicher Belichtung und Umständen. Zu jedem Foto füge ich die Zahlen für Grundeinstellungen hinzu. Damit möchte ich mitteilen, dass Fotos, die zum Beispiel in der Kirche aufgenommen worden sind einen ganz anderen Look bekommen werden, als draußen beim Tageslicht. Deswegen kann man den Look nicht allgemein auf jedes Foto anwenden und hoffen, dass immer das gleiche Ergebnis zum Vorschein kommt.

Aufgenommen mit der Canon 6D Mark 2 draußen beim Tageslicht
Aufgenommen mit der Canon 6D Mark 2 draußen beim Tageslicht
Draußen, Tageslicht - Canon 6D - Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt
Draußen, Tageslicht - Canon 6D - Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt

Aufgenommen draußen beim Tageslicht mit der Canon 6D Mark 2
Aufgenommen draußen beim Tageslicht mit der Canon 6D Mark 2
Draußen, Tageslicht - Canon 6D Mark 2- Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt
Draußen, Tageslicht - Canon 6D Mark 2- Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt

Aufgenommen im Gewächshaus beim Tageslicht mit der Nikon D300
Aufgenommen im Gewächshaus beim Tageslicht mit der Nikon D300
Gewächshaus, Tageslicht - Nikon D300- Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt
Gewächshaus, Tageslicht - Nikon D300- Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt

Aufgenommen im Hotelraum beim Tageslicht mit der Nikon D850
Aufgenommen im Hotelraum beim Tageslicht mit der Nikon D850
Hotelraum, Tageslicht - Nikon D850- Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt
Hotelraum, Tageslicht - Nikon D850- Grundeinstellungen für HDR Retro Old Effekt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0